Einlieferbedingungen

  • Der Einlieferer darf nur Ansichtskarten, Belege und Alben einliefern, über die er die alleinige Verfügung besitzt.
  • Einlieferungen können ständig erfolgen und werden in die jeweils nächste Auktion aufgenommen.
  • Die Ausrufpreise werden entsprechend der Marktlage und nach unseren Erfahrungen festgesetzt. Die Festlegung ob Sie im Konvolut oder als Einzellos versteigern wollen, können Sie treffen. Limitpreise können mitgeteilt werden, wir behalten uns jedoch eine Annahme vor
  • Der Auktionator ist berechtigt, entsprechend der VO § 20 unverkaufte Lose freihändig zu Untergeboten bis maximal Ausrufpreis abzüglich 10% zuzuschlagen/zu verkaufen.
  • Zieht der Einlieferer nach Bearbeitung Auktionslose zurück, so geht das nur gegen Zahlung von 25% des Ausrufpreises, mindestens jedoch 15,00 € pro Los
  • Es werden folgende Provisionen erhoben:
  Lose unter 100,00 € 18% auf Zuschlagpreis *
  Lose ab 100,00 € Zuschlag 14% auf Zuschlagpreis *
  Lose ab 1.200,00 € Zuschlag 0% auf Zuschlagpreis
  * zzgl. der gesetzlichen MwSt. von derzeit 19%  
  • Der Einlieferer trägt die Portokosten für die Rücksendung unverkaufter Auktionslose, Zusendung von Kopien, Loslisten und Abrechnungen sowie für die Rücksendung nicht für die Auktion geeigneter Ware. Bei einer Gesamtzuschlagssumme von über 3.500,00 € zahlen wir eine Zusatzprämie von 75,00 €! Bei einer Gesamtzuschlagssumme über 350,00 € ist der Katalog kostenlos.
  • weiter

Allgemein